Fährten

– Seminar am 15. und 16. Juni 2019 –

Immer der Nase nach!

Durch die herausragende Nasenleistung eines Hundes ist es ihm möglich, Gerüche nicht nur zu selektieren, sondern auch alte von frischen Spuren zu unterscheiden. Diese Fähigkeit war für ihn in seiner Vorgeschichte als jagender Beutegreifer überlebenswichtig. Das Aufsuchen und Verfolgen einer Spur gehört bis heute zu seinem angeboren Nahrungserwerbsverhalten. Bei der sinnvoll aufgebauten Fährtenarbeit können alle Jagdsequenzen, die zu diesem Verhalten gehören, mehr oder weniger ausgelebt werden. Hierbei ist es wichtig, körperliche Beeinträchtigungen sowie das Alter des Hundes zu berücksichtigen.

In diesem Seminar werden sowohl theoretische Grundlagen vermittelt als auch in der Praxis gearbeitet. Es wird nicht nur das Legen einer sinnvollen Fährte erläutert, sondern auch die verschiedenen Möglichkeiten, wie man den Start und das Ende gestalten kann. Besonders wichtig ist von Anfang bis Ende die Kommunikation zwischen Mensch und Hund. Um als erfolgreiches Team unterwegs sein zu können, müssen nicht nur wir unseren Hund lesen können, sondern auch unser Hund sollte uns lesen wollen. Hierzu darf der Mensch seinem Hund in schwierigen Fährten-Situationen hilfreich zur Seite stehen, denn nur gemeinsam kommt man ans Ziel.

Um die Kommunikation zwischen Mensch und Hund besser erläutern zu können, wird die Möglichkeit angeboten, Videosequenzen von einzelnen Teams zu machen.

Dieses Seminar richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene.

Referentin: Diane Lenz

Diane Lenz beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der authentischen Ersatzjagd und Fährtenarbeit.  Durch ihre Beobachtungen jagdlich arbeitender Hunde und ihre Kenntnisse über Fauna und Flora hat sie ein entsprechendes Gespür für das ursprünglich natürliche Lebensumfeld eines Hundes entwickelt. Die soziale Orientierung und die gemeinsame Teamarbeit zwischen Mensch und Hund stehen für sie immer an erster Stelle.

Diane hat die „Jägerprüfung zur Erlangung eines Jagdscheins nach § 15 Abs. 5 BJG“ erfolgreich abgelegt. So kann sie sich intensiv mit gängiger Jagdpraxis, z. B. dem Revieren im engen Kontext mit Fährtenarbeit, beschäftigen und mit Fachkollegen austauschen. Darüberhinaus hat sie regelmäßig die Möglichkeit, Hunde bei der jagdlichen Arbeit beobachten zu können. Verhaltensbeobachtungen von Wildtieren, die Gesetzmäßigkeiten der Natur zu erkennen und sensibel mit diesem natürlichen Umfeld (auch unserer Hunde) umzugehen, ist ihr ein großes Anliegen.

2016–2018 hat sie die Ausbildung zur Hundeerziehungsberaterin in der Natural Dogmanship® Zentrale bei Jan Nijboer gemacht.

Zeit

15./16. Juni 2019
Sa: 10.00-18.00 Uhr
So: 10.00-18.00 Uhr

Ort

beim NORDRUDEL
genauere Angaben folgen

Teilnehmerzahl

begrenzt
7 aktive Teams

Mittagspause

Eine Stunde Mittagspause ist vorgesehen.

Ausrüstung

Für den Hund sollten eine Box/ein Liegeplatz, ein Fährtengeschirr, eine lange Leine und Futter mitgebracht werden.

Die Heuer.

Aktiv

€250
  • Mit 1 Hund

Aktiv

€460
  • Mit 2 Hunden

Passiv

€95

Aus witterungsbedingten Gründen ist es möglich, dass dieses Seminar kurzfristig abgesagt werden muss. In diesem Falle bemühen wir uns um einen schnellen Ersatztermin. Es gelten unsere AGBs für Seminare, Workshops und Abendvorträge.

Ja, wir wollen fährten!

Einfach das Formular unten ausfüllen! Schreiben Sie uns auch gern eine Email oder rufen Sie uns an unter: 0152 054 930 43. Wir freuen uns auf Sie!

DATENSCHUTZ INFORMATION

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über dieses auf unserer Website bereitgestellte Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, Ihres Vor- und Nachnamens sowie Ihres Anliegens erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und wir diese beantworten können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulares von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Kontaktformular-Daten an Dritte findet nicht statt.

Sollte es aufgrund Ihrer Nutzung des Kontaktformulares zu einer Geschäftsbeziehung kommen, werden wie Sie bitten, unsere separaten Datenschutz-Informationen auszufüllen.